Liebe Landsleute,

Am 2. Dezember findet die Wahl der Delegierten der Franzosen im Ausland statt.

Warum soll man nochmals wählen?

Im Juni 2006 hat diese Wahl schon stattgefunden, wir waren damals klare Gewinner mit zwei Sitzen von vier. Dieses Ergebnis wurde jedoch von einem nicht gewählten Kandidaten bestritten. Die Botschaft hatte beschlossen seine Wahlunterlagen nicht auszuteilen, weil sie trügerische Informationen trugen, wie zum Beispiel die Unterstützung von Parteien, die ihre Zusage nicht gegeben hatten und sogar gegen ihn ein gerichtliches Verfahren einleiteten und gewannen. Das von ihm eingeschaltete Verwaltungsgericht in Paris gab ihm trotzdem Recht und annullierte die Wahl.
Entschlossener den je, diesen Wahlsieg zu bestätigen, bitten wir Sie darum, unsere Liste am 2. Dezember nochmals zu unterstützen.

Warum ist diese Wahl für Sie wichtig ?
Frankreich gehört zu den wenigen Ländern, die ihre ausgewanderten Bürger politisch anerkennen. Die 150 Mitglieder, die dieses Parlament (Assemblée des Français de l’étranger) bilden, vertreten ehrenamtlich ihre ungefähr 2 Millionen Landsleute, die außerhalb des Landes leben.
Die Aufgabe der Delegierten besteht darin, die Rechte und die Interessen ihrer Landsleute auf verschiedenen Ebenen zu vertreten : in den Konsularischen Ausschüssen (Ausschuss für Arbeit und Berufsausbildung, für soziale Angelegenheiten, für Schulstipendien), oder auf der ministerialen Ebene, wo sie auch die Möglichkeit haben, die obersten Instanzen der Verwaltung einzuschalten.
Innerhalb des Gremiums werden außerdem 12 Senatoren gewählt, die die Franzosen im Ausland auf parlamentarischer Ebene vertreten.

Warum sollen Sie unsere Liste „Français d’Allemagne pour une Europe sociale“ wählen?
Seit 2002 haben die verschiedenen Rechtsregierungen das ganze Verwaltungs- bzw. Sozialsystem nahezu zerlegt (Schließungen von Konsulaten, von französischen Kulturzentren, Abbau der finanziellen Unterstützungen für sozial schwache Mitbürger). Daher ist eine starke und klare Gegenstimme mehr denn je nötig, weil diese Maßnahmen an erster Stelle die schwächsten unserer Mitbürger betreffen. Diese Politik ist das Zeichen eines völligen Desinteresses der Bürgerlichen Parteien gegenüber denjenigen Franzosen, die dazu beitragen ihr Land auswärts zu repräsentieren.
„Français du Monde – ADFE“ ist ein gemeinnütziger Verein, der sowohl in Frankreich als auch in Deutschland staatlich anerkannt ist. Er verbindet alle Mitbürger, denen die soziale Gerechtigkeit, die Toleranz, die Solidarität und die Demokratie nahe liegen. „Français du Monde – ADFE“ macht keinen Hehl aus seiner politischen Linksorientierung und hat daher die Unterstützung der Parteien oder Organisationen, die das breite Spektrum des sozialdemokratischen politischen Umfelds bilden.

Seien Sie kein Wahlmuffel, wählen Sie per Briefwahl!
Trotz ihrer Wichtigkeit war in den letzten Wahlgängen die Wahlbeteiligung sehr gering und die Zahl der Wähler ging ständig zurück. Sie haben dennoch die Möglichkeit per Briefwahl ihre Stimme abzugeben. Folgen Sie dazu den Anweisungen, die Ihnen das Konsulat hat zukommen lassen. Achtung, im Gegenteil zu den deutschen Wahlen, dürfen Sie auf den Stimmzetteln nichts hinzufüge oder ankreuzen. Leider müssen wir jedes Mal feststellen, dass diese Anweisung von vielen Wählern nicht befolgt wird und viele Stimmen dadurch verloren gehen.

Die Kandidaten der Liste „Français d’Allemagne pour une Europe sociale“ erhoffen sich dieses Mal eine rege Beteiligung. Wir hoffen auch, dass Sie uns Ihr Vertrauen schenken werden. Seien Sie versichert, dass wir uns stets bemühen werden, Ihren Erwartungen gewachsen zu sein.

Claude Chapat